Reset Password

Submit Property

Strandurlaub

Advanced Search
Suchergebnisseite

Strandurlaub auf Teneriffa – traumhafte helle und dunkle Strände

Nur etwa vier Flugstunden entfernt befindet sich die wunderschöne Insel Teneriffa, die mitten im Atlantik liegt, ganzjährig mit angenehm warmem Wetter lockt und sich daher wunderbar für einen Strandurlaub auf Teneriffa eignet. Die größte der kanarischen Inseln ist bekannt für ihre langen idyllischen Sandstrände, traumhaften Küstenabschnitte und vielseitigen Landschaften.

Strandurlaub auf Teneriffa

Aufgrund des ganzjährig milden Klimas ist jede Jahreszeit für einen erholsamen Strandurlaub auf Teneriffa geeignet. Auch die Wassertemperatur ist angenehm, denn sie beträgt durchschnittlich 20 Grad. Sie finden sowohl Strände mit hellem als auch dunklem Sand, der zum Teil nahezu schwarz ist. Der Grund hierfür ist der vulkanische Ursprung. Die schönsten Strände mit feinem Sand befinden sich im Süden Teneriffas. Hier gibt es zudem viele beliebte Urlaubsorte, beispielsweise Playa de las Americas oder Costa Adeje.

Folgende Strände sind sehr beliebt:

* Strandurlaub auf Teneriffa am Playa de Los Cristianos

Für Familien mit Kindern ist der reizvolle Strand Playa de Los Cristianos im Süden Teneriffas eines der beliebtesten Strände der Insel. Vom hellen Sandstrand aus sind die Fähren und Fischerboote des Hafens von Los Cristianos zu sehen. Die schöne Promenade führt ins Zentrum. Hier gibt es unzählige Geschäfte.

* Playa del Duque

Der Playa del Duque, der an der Costa Adeje liegt, ist für Familien ideal, denn der helle Sand fällt sanft ins Meer ab. Costa Adeje gehört zu den sonnigsten, regenärmsten Regionen von Teneriffa. Der durch einen Bademeister bewachte Strand verfügt über feinen, grauen Sand und auch die ruhigen Wellen machen ihn für Familien mit Kindern perfekt. Für seine Sauberkeit erhielt er bereits die Auszeichnung der blauen Flagge. Aktivurlauber können beispielsweise segeln, surfen oder tauchen. Einen gemütlichen Spaziergang können Sie am Kliff unternehmen.

* Playa de la Arena

Playa de la Arena gehört zu den schönsten schwarzen Lavasandstränden. Er befindet sich an der Südwestküste Teneriffas, liegt in einer windgeschützten Bucht und ist von dunklen Felsen umgeben. Der Strand wurde aufgrund der guten Wasserqualität und Sauberkeit mit der „Blauen Flagge“ ausgezeichnet. Er soll eine wohltuende Wirkung auf die Gelenke und den Blutkreislauf haben. Infotafeln am Strand erklären die positiven Effekte, die dem Sand zugeschrieben werden und wie Sie ihn am besten anwenden. Die verlegten Holzstege führen nahezu bis zum Meer hinab. Vorsicht gilt bei Kleinkindern, denn das Ufer fällt zum Meer hin rasch steil ab.

* Strandurlaub auf Teneriffa am Playa del Socorro

Der Strand ist für seine idealen Wellen und Winde bekannt, sodass Windsurfer und Wellenreiter ganzjährig auf ihre Kosten kommen. Hier bietet sich ein Bild von wilder Landschaft und wildem Meer. Den großen Reiz macht der schwarze Lavasand im Kontrast dazu aus, was für unvergessliche Naturerlebnisse sorgt.

* Playa de las Teresitas

Der traumhafte Playa de las Teresitas gilt bei den meisten als schönster Strand der Insel. Er begeistert mit seinem einmaligen Sand in Goldgelb und der Konsistenz, denn er ist künstlich aufgeschüttet und stammt aus der Sahara. Der Sand fühlt sich weich wie Puder an und verbreitet karibisches Flair. Ein wunderbarer Anblick sind auch die Palmen, die Sie rundherum genießen können. Da vor der Küste ein Wellenbrecher gebaut wurde, eignet sich der Playa de las Teresitas auch für Familien mit Kindern.

Zusammenfassung

Wenn Sie einen Strandurlaub auf Teneriffa verbringen möchten, werden Sie vor allem an der Südküste der Insel fündig. Eine Besonderheit ist, dass es nicht nur helle Sandstrände gibt, sondern ebenso dunklen Lavasand. Ein Badeurlaub ist aufgrund der stets milden Temperaturen und der vielen Sonnenstunden das ganze Jahr über möglich. Die Kanarischen Inseln werden daher auch als Inseln des ewigen Frühlings bezeichnet. Die wunderschön angelegten Strandpromenaden laden zum ausgiebigen Spazierengehen ein.